Studierendenhaus Frankfurt
Campus Westend der Goethe-Universität
D-60235 Frankfurt am Main

Veranstaltung, Kino, Konferrenz- und Büroräume
Wettbewerb

PROJEKTTEAM ARSP
Frank Stasi, Rike Kress,
John Read

MODELLBAU
Rene Scherr

Für den Neubau des Studierendhaus wird ein konstruktiv klar gerastertes Gebäude vorgeschlagen. Die Primärstruktur besteht aus einem Stahlbetonskelett, welches mit weit spannenden Unterzügen alle Lasten in fassadeneben abträgt und stützenfreie flexibel zonierbare Räume ermöglicht. Mit einer separaten Sekundärstruktur können die hohen Räume je nach funktionaler Anforderung jeweils in zwei Ebenen unterteilt werden. Vom Kinosaal bis zur Büroeinheit sind alle Einbauten als additive, reversible und nachhaltig gedachte Elemente konzipiert. Die Fassade folgt konzeptionell dieser konstruktiven und funktionalen Gliederung in zwei Hierarchien. Insgesamt entsteht ein klar gegliedertes Gebäude, in welchem das komplexe Raumprogramm übersichtlich untergebracht werden kann.

1