SEEQUARTIER BREGENZ
A-6900 Bregenz

Masterplan
Verkehrsplanung
Geschosswohnungsbau
Bahnhofsvorplatz
Tiefgarage

Wettbewerb
Projekt in Planung

AUFTRAGGEBER
Äussere Seestadt Projekt GmbH

PROJEKTTEAM ARSP
Albert Rüf und Frank Stasi
Nicholas Thiele (Projektleitung) 
Rike Kress, John Read, Rebecca Sieke

KOOPERATIONEN
Dietrich | Untertrifaller Bregenz

Auf Grundlage des 2010 gewonnenen Masterplans entsteht das künftige Seequartier Bregenz im Bereich des heutigen Bregenzer Bahnhofs vom Bahnhofsvorplatz bis zur Mehrauerbrücke.

Das Gesamtensemble führt die in Bregenz vorzufindende Sequenz von kleinen Plätzen bis ins Quellenviertel fort. Der neu entstehende Bahnhofsplatz bildet dabei das Gelenk zwischen Innenstadt und Quellenviertel.
An den Bahnhofsplatz anschließend leitet die den Platzraum begrenzende Bebauung in einen großzügigen Boulevard über, der den Passant in Richtung Mehrerauerbrücke führt und sich auf Höhe des Hugo-Lunardon-Weges zu einem Quartiersplatz aufweitet, der die in den Obergeschossen vorgesehene Wohnnutzung mit wohnungsnahen Angeboten versorgt.
An den Platz anschließend schafft die aufgelockerte Bebauung der Einzelbaukörper qualitätvolle und ungestörte Durchblicke in Richtung Festspielhaus und Bodensee. Eine ungestörte Durchquerung des gesamten Quartiers wird dadurch in Richtung Hausbahnsteig des Bahnhofs, Innenstadt und Quellenviertel möglich.
Der in die Gestaltung mit einbezogene Freiraum im Bereich der Mehrerauerbrücke leitet über zu den zwei Punktbauten im Quellenviertel, die durch ihre städtebauliche Präsenz den Eingang zur Stadt Bregenz markieren.

1