HAUS METZLER
A-6861 Alberschwende

Projekt in Planung

PROJEKTTEAM ARSP
Albert Rüf und Frank Stasi
Rike Kress, Andreas Dirnberger (Projektleitung)
Lisa Martin

Am Ortsrand von Alberschwende weicht das bestehende Haus Edelweiß einem neuen Heim für zwei Brüder und deren Familien. Der vorgefundene, wertvolle Grünraum wird durch die neue Positionierung der Bebauung deutlich und nachhaltig aufgeweitet.

Der skulputrale Baukörper entwickelt sich aus und mit der vorgefundenen Topographie. Entlang einer bestehenden Böschungskante entwickelt sich der massive Wohnbau über 2 Geschosse in die Höhe. Sämtliche Nebenflächen und Stellplätze können dabei für das Orts- und Landschaftsbild unsichtbar im Hang situiert werden.
Der Baukörper präsentiert sich zur nordöstlich gelegenen Straße massiv und geschlossen. Seine Plastizität entwickelt sich dabei aus den dahinter liegenden Funktionen heraus und setzt sich in der expressiven Dachform fort. Zum Grünraum im Südwesten zeigt sich das Gebäude als offenes Wohnregal, in dem die Räume der einzelnen gestapelten Flatwohnungen ablesbar sind.

1